Dienstag, 3. März 2015

Wohnwand aus Europaletten / Teil 2: der Hängeschrank

Nach der Fertigstellung des TV-Boardes haben wir uns (schon vor einiger Zeit...) an die passenden Schränke gemacht.

Zunächst haben wir einen Hängeschrank gebaut, der vom Prinzip genauso wie das TV-Board aufgebaut ist: zwei gekürzte, entkernte, von den Seiten verschlossene und gegeneinander verdrehte Paletten.





Um in diesem Schrank auch etwas unterbringen zu können, musste er etwas verbreitert werden. Dies haben wir einfach durch zwei zusätzliche Palettenklötze zwischen den Paletten erreicht, die diagonal mit mehreren Schrauben aneinander und an den bereits vorhandenen Klötzen verschraubt wurden.




 
Der Schrank hat ein Fach mit Tür bekommen. Diese Tür besteht aus zugeschnittenen Latten, die beim Entkernen der Paletten übrig geblieben sind. Die Griffe sind selbstverständlich die selben, wie bei den Schubladen am TV-Board...





Wie bei Vollholzmöbeln üblich, sind die Latten von hinten mit einer quer verlaufenden Latte gegen Verziehen geschützt. Für die Scharniere haben wir mit einem Forstnerbohrer entsprechend große Löcher in den Korpus gebracht und das Gegenstück auf der Tür ganz normal angeschraubt.





Nach diesem Prinzip sind auch Boden, Zwischenboden und Deckel des Schrankes aufgebaut. Nur ohne Griff, versteht sich. ;o)

Bei der Tür habe ich Wert darauf gelegt, dass die Kanten gerade sind. Deshalb haben wir Türen und Klötze mit einer Stichsäge begradigt. Am oberen Bildrand könnt ihr sehen, wie uneben die Kanten sonst gewesen wären.





Beim nächsten Schrank haben wir das auf Wunsch meiner besseren Hälfte anders gelöst, denn er findet, dass mit einer so geraden Kante ein Teil des Paletten-Charmes verloren ginge. Lasst euch überraschen und bildet euch eine Meinung, was ihr besser findet...

Als Anschlag für die Tür haben wir einen kleinen Winkel genommen, der zur Geräuschreduzierung mit einem Gummiband umwickelt ist.










Um den Hängeschrank auch aufhängen zu können, haben wir große Winkel an die Wand gedübelt und an den oberen Klötzen Aussparungen in die Rückseite geschnitten. So konnten wir den Schrank ziemlich unsichtbar auf die Winkel schrauben und mit den Ausschnitten die Aussparungen wieder kaschieren.





Und so sieht der Schrank im Ganzen aus:








































Das ist endlich mal wieder ein Beitrag von mir für den heutigen Creadienstag. Und wie auch sonst bei gebrauchten Materialien, schicke ich unsere Idee auch zum Upcycling-Dienstag.

Update: 

Hier geht' zum dritten Teil, dem Hochschrank.

Kommentare:

  1. Hallo Sina, erst einmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied. Eure Euro-Paletten-Möbel finde ich unglaublich toll. Leider hat mein Mann am Werkeln nicht so eine Freude wie deiner, sonst würde ich auch gerne mal was aus Paletten bauen.
    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen, vielen Dank, wie lieb von dir!
      Ich würde dir meinen Bob der Baumeister ja glatt ausleihen, er hat nur schon wieder soooo viele Ideen in seinem Kopf, er würde es nicht bis zu dir schaffen... ;o)
      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  2. Genial, dein toller Palettenschrank!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow,
    der Schrank sieht H A M M E R aus.Genau nach meinem Geschmack.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Simone. Dieser Schrank gefällt mir auch. Den nächsten (kommt nächste Woche) mag ich nicht ganz so gern... ;o)

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen
  4. Wow, was für tolle einzigartige Möbelstücke!!! Finde sowas richtig genial.
    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Kendra, wir haben uns viel Mühe gegeben und freuen uns, wenn sie außer uns noch jemandem gefallen! :o)

      Viele Grüße zurück

      Löschen
  5. Liebe Sina,

    danke, dass Du bei mir vorbei geschaut hast!

    Ihr habt da was ganz Tolles gezaubert! Sachen aus Euro-Paletten finde ich gut, ich könnte mir so ein Sommerbett für draußen gut vorstellen :-)

    LG Ioana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    das sieht toll aus.
    Auch ich habe schon so manches aus Paletten gemacht.
    Zu sehen sind diese auf meinem blog.

    Viele Grüße
    Uwe

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das ist ja ne tolle Idee, sehr kreativ und klasse umgesetzt. Ein geniales Einzelstück, gefällt mir sehr gut.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Super! Ich steh total auf diesen Shabby-Look, leider mag's mein Freund eher "cool" :-/

    AntwortenLöschen